Wirtschaftsverwaltungsrecht für Unternehmen

Der Kontakt mit Behörden ist für Unternehmen oft mit juristischen Herausforderungen verbunden. Sei es, im Fall von beantragten Genehmigungen oder auch auch, wenn Unternehmen einem behördlichen Prüfverfahren unterzogen werden.

Piltz Legal hilft Ihnen, Ihre Interessen gegenüber Behörden zu wahren, im reinen Verwaltungsverfahren oder vor Gericht. Unser Beratungsschwerpunkt liegt hierbei im Bereich des Datenschutzes und IT-Sicherheitsrechts.

Die Kommunikation mit Behörden oder auch die Durchführung von Antragsverfahren sind für Unternehmen nicht unbedingt ein Lieblingsthema. Dennoch sind sie unter gewissen Umständen erforderlich.

Unser Schwerpunkt liegt vor allem in der Behördenkommunikation im Datenschutz- und IT-Sicherheitsrecht. Piltz Legal unterstützt Sie begleitend in Verwaltungsverfahren, kommuniziert mit den zuständigen Behörden und versucht, für Sie das beste Ergebnis zu erreichen.

  • Beratung bei der Beantragung von Genehmigungen
  • Verhandlungen mit Behörden
  • Prüfung von Bescheiden
  • Begleitung in Verwaltungsverfahren und Anhörungen sowie bei Widerspruchsverfahren
  • Klageverfahren vor Verwaltungsgerichten
  • Verfahren des vorläufigen Rechtschutzes

Ihre Piltz Legal Ansprechpartner

Rechtsanwalt, Partner
Dr. Carlo Piltz
Rechtsanwalt, Partner
Dr. Carlo Piltz
Rechtsanwalt, Senior Associate
Johannes Zwerschke
Rechtsanwalt, Senior Associate
Johannes Zwerschke

News zu diesem Thema

Belgischer Staatsrat: Drittlandsübermittlung an AWS kann unter gewissen Umständen DSGVO-konform sein

Der belgische Staatsrat, ein außergerichtliches Beratungs- und Rechtsprechungsorgan, das die Exekutive in Belgien überwacht, äußerte sich kürzlich in einem Eilrechtsschutzverfahren in bemerkenswerter Weise zum Thema Drittlandsübermittlungen an den US-amerikanischen Cloud-Dienst Amazon Web Services (AWS).

Bußgeld der italienischen Datenschutzbehörde im Zusammenhang mit einem Hinweisgebersystem

Die italienische Datenschutzaufsichtsbehörde hat gegen den Betreiber des Flughafens Bologna ein Bußgeld in Höhe von 40.000 EUR verhängt. Dem Bußgeld liegt ein Sachverhalt zu Grunde, in dem es um ein vom Flughafenbetreiber eingerichtetes Hinweisgebersystem geht. Der Verantwortliche hatte keine Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) durchgeführt und sich dafür entschieden, Daten während der Speicherung und Übertragung im Netz nicht zu verschlüsseln.

WirtschaftsWoche: Piltz Legal im Rechtsgebiet „Datenschutzrecht“ als „TOP Kanzlei 2021“ ausgezeichnet

Piltz Legal wurde in dem aktuellen WirtschaftsWoche-Listung im Rechtsgebiet „Datenschutzrecht“ als „TOP Kanzlei 2021“ ausgezeichnet. Außerdem wurde Dr. Carlo Piltz als „TOP Anwalt 2021“ empfohlen.