IT-Sicherheitspflichten nach innen und außen

Für Betreiber kritischer Infrastrukturen, wie etwa Energieversorger, aber auch Cloud-Anbieter ist unmittelbar klar, dass IT-Sicherheit auch eine juristische Komponente hat. Aber auch für andere Anbieter, wie SaaS (Softwares as a Service), Onlineshops und Web-Portale ist es wichtig, dass das Augenmerk nicht nur auf die technischen Aspekte der IT-Sicherheit und der Bedrohung durch Cyberkriminalität gerichtet wird, sondern auch auf mögliche juristische Konsequenzen und die entsprechende Risikominimierung.

Als Kanzlei mit den Schwerpunkten Datenschutz, IT-Recht und IT-Sicherheitsrecht berät und begleitet Piltz Legal Sie sowohl bei der Analyse, der Erarbeitung von entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen und Vertragstexten als auch bei juristischen Auseinandersetzungen. Und das mit dem entsprechenden technisch-inhaltlichen Verständnis.

Unser Blick richtet sich dabei in drei Richtungen. Zum einen die Regelungen Ihren Kunden gegenüber, vom Angebot über die Verträge, Datenschutzerklärungen bis hin zu Service Level Agreements und Softwareverträgen.

Zum anderen auf Ihre internen Regelungen, zum Beispiel entsprechende Unternehmensrichtilinien, Vertraulichkeitsvereinbarungen und Verträge mit Subunternehmern und IT-Partnern.

Und nicht zuletzt die juristische Risikominimierung gegenüber Angriffen durch unbefugte Dritte und Vorkehrungen bei möglichen Schadensfällen.

Unser Ziel: Risikofaktoren aus juristischer Sicht und mit Technologieverständnis identifizieren und bestmöglich zur Absicherung Ihres Geschäftes beizutragen.

  • Prüfung vorhandener Verträge, Rechtstexte und Regelungen
  • Beratung und Begleitung bei Projekten
  • Vertragsangebote und Kundenverträge
  • Unterstützung bei der Erstellung von IT-Sicherheitsrichtlinien
  • Juristische Bewertung der für Sie geltenden gesetzlichen Sicherheitsvorgaben
  • Interne Aufarbeitung von Sicherheitsverletzungen
  • Prüfung möglicher Meldepflichten gegenüber Behörden

Ihre Piltz Legal Ansprechpartner

Wirtschaftsjurist, Counsel
Philipp Quiel, LL.M.
Wirtschaftsjurist, Counsel
Philipp Quiel, LL.M.
Rechtsanwalt, Senior Associate
Johannes Zwerschke
Rechtsanwalt, Senior Associate
Johannes Zwerschke

News zu diesem Thema

Belgischer Staatsrat: Drittlandsübermittlung an AWS kann unter gewissen Umständen DSGVO-konform sein

Der belgische Staatsrat, ein außergerichtliches Beratungs- und Rechtsprechungsorgan, das die Exekutive in Belgien überwacht, äußerte sich kürzlich in einem Eilrechtsschutzverfahren in bemerkenswerter Weise zum Thema Drittlandsübermittlungen an den US-amerikanischen Cloud-Dienst Amazon Web Services (AWS).

Bußgeld der italienischen Datenschutzbehörde im Zusammenhang mit einem Hinweisgebersystem

Die italienische Datenschutzaufsichtsbehörde hat gegen den Betreiber des Flughafens Bologna ein Bußgeld in Höhe von 40.000 EUR verhängt. Dem Bußgeld liegt ein Sachverhalt zu Grunde, in dem es um ein vom Flughafenbetreiber eingerichtetes Hinweisgebersystem geht. Der Verantwortliche hatte keine Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) durchgeführt und sich dafür entschieden, Daten während der Speicherung und Übertragung im Netz nicht zu verschlüsseln.

WirtschaftsWoche: Piltz Legal im Rechtsgebiet „Datenschutzrecht“ als „TOP Kanzlei 2021“ ausgezeichnet

Piltz Legal wurde in dem aktuellen WirtschaftsWoche-Listung im Rechtsgebiet „Datenschutzrecht“ als „TOP Kanzlei 2021“ ausgezeichnet. Außerdem wurde Dr. Carlo Piltz als „TOP Anwalt 2021“ empfohlen.